Mit dem Luxushotelzug „Golden Chariot“ durch Karnataka (Südindien)

Luxusreise, 8 Tage/7 Nächte: Bangalore | Mysore| Kabini | Hassan | Belur | Sravanbelagola | Hampi | Aihole & Pattadakal | Badami | Goa | Bangalore
Es ist auch möglich, die Rundreise ab/bis Goa zu buchen. Preise und Termine auf Anfrage.

Willkommen an Bord für eine faszinierende Reise durch das vielfältige Karnataka. Erleben Sie eine Luxusreise der Entdeckung durch die Wiege der Steinarchitektur. Der "Golden Chariot", der nach dem berühmten steinernen Streitwagen in Hampi, einem Weltkulturerbe, genannt wird, fährt mit Ihnen im südlichen Indien durch zeitlose historische Kulturerbe, prächtige Paläste, Natur und goldene Strände. Die farbenfreudige Reise von 7 Nächten / 8 Tagen beginnt jeden Montag in Bangalore und führt nach Mysore, um Srirangapatna und Mysore Palast zu besuchen; nach Nagarhole Nationalpark (Kabini) und zu den historischen Stetten von Shravanabelagola, Belur - die 11. Jahrhundert Wiege der Hoysala Architektur und den Weltkulturerben Halebidu und Hampi. Danach fahren Sie noch zu den Kulturerben von Badami, Pattadakal und Aihole und schließlich an die goldenen Strände von Goa.

Der „Golden Chariot" ist ein neu gebauter Luxuszug mit 5-Sterne-Ausstattung. Er verfügt über komfortable, klimatisierte Schlafwagen mit 26 Zweibett- und 17 Doppelbett-Kabinen sowie einem behindertengerechten Abteil. Die eleganten Restaurantwagen laden zum Speisen in stilvollem Ambiente ein. Ein Barwagen und ein Wellnesswagen mit Massage, Ayurveda-Anwendungen, Fitnessgeräten und Internet Terminal sorgen für Kurzweil und Entspannung an Bord. Für Meetings und Besprechungen steht ein Konferenzwagen für bis zu 30 Personen zur Verfügung.

Gern organisieren wir für Sie ein individuelles Vor- bzw. Anschlussprogramm zu dieser Reise. Oder integrieren Sie die Fahrt im Golden Chariot als Baustein in Ihre individuelle Indienreise. Wir unterbreiten Ihnen gern Vorschläge dazu. Fragen Sie uns!

Komfort im "Golden Chariot"

Jede Kabine ist ausgestattet mit LCD Fernseher & Wi-Fi

  • Ayurveda, Spa & Gym an Bord
  • Nala und Ruchi - 2 Restaurantwagen mit internationaler und lokaler Küche
  • Madira - der Lounge Barwagen
  • 24 Stunden persönliche Betreuung an Bord
  • Konferenzwagen für Incentives

Reiseverlauf

Tag 1 - Montag - Bangalore: Eine Welt voller Möglichkeiten
12:30 Uhr: Ankunft im Blue Ginger Taj Westend
13:00 Uhr: Check in-Formalitäten
13:30 Uhr: Mittagessen im Blue Ginger
14:30 Uhr: Besichtigungstour in Banglore (Vidhana Soudha, Lal Bagh, St.Mark’s Cathedral mit etwas Freizeit für Einkäufe in der MG Road .
18:00 Uhr: Abfahrt mit dem Bus zum Yeshwantpur Bahnhof
19:30 Uhr: Abfahrt von Bangalore-Yeshwanthpur. Begrüssung. Abendessen und Übernachtung an Bord des Golden Chariot.
Mysore, die Hauptstadt von Karnataka ist bekannt als Garden City, wegen des milden Klimas und vielem Grün. 3.250 Meter über dem Meeresspiegel, steigen die Temperaturen selten über 30°C. Gegründet von Kempegowda, einem mächtigen Herrscher, ist die Stadt einzigartig mit seinem reichen kulturellen Erbe, das parallel zu seinen modernen technologischen und industriellen Leistungen existiert. Bangalore ist heute allgemein bekannt als das "Silicon Valley" Indiens.
Tag 2 - Dienstag - Mysore: Eine königliche Welt
01:00 Uhr: Ankunft in Mysore
08:00 Uhr: Fahrt nach Kabini
22:00 Uhr: Rückfahrt zum Zug. Übernachtung an Bord. Der Zug bleibt in Mysore.
Mysore wurde immer im Zusammenhang mit der königlichen Familien und ihrer Schirmherrschaft, sei es die Wodeyars oder der Sultane, assoziert. Mysore ist bekannt für seine glänzenden Paläste und majestätischen Gebäude. Ein Besuch in der Stadt weckt die Erinnerung an die vergangene Pracht des berühmten Wodeyar Königs. Die ehemalige Landeshauptstadt behält noch seine Tradition in den Bereichen Musik und Tanz, Kunst und Literatur und ihrer altehrwürdigen Handwerkskunst.
141 km von Bangalore entfernt, verzaubert Sie die Stadt mit ihrem urigen Charme, grünen Gärten, von Bäumen gesäumten Boulevards und ihren heiligen Tempeln.
Mysore ist heute eine lebendige Stadt voller Touristen und Besucher. Sie ist in der ganzen Welt bekannt für ihr exotisches Sandelholz und schwere Seide. Viele kulinarische Köstlichkeiten der regionalen Küche warten darauf, probiert zu werden.
Srirangapatna: Die Insel-Festung des legendären Kriegerkönigs Tipu Sultan ist nur 14 km von der Stadt Mysore entfernt. Im Inneren der Festung ist Tipu's Moschee mit seinem Zwillingsminarett, die Wellesley-Brücke und Verliese, in denen die britischen Offiziere einmal inhaftiert waren.
Kabini: Rajiv Gandhi National Park, Nagarhole (Kabini), das Jagdrückzugsgebiet der Mysore Maharadschas, ist definitiv das ideale Reiseziel für Naturliebhaber in Süd-Indien. Sie unternehmen eine Safari in das Innere des Parks, um die Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Einige der populären Arten sind Elefanten, Gaur, Sambar, Chital, Wildschweine und mehr exklusiven Raubtiere wie Tiger und Leoparden. Ein Paradies für Vogelbeobachtungen: der Park ist die Heimat von über 300 Vogelarten, von denen viele endemisch in diesem Dschungel sind.
Tag 3 – Mittwoch - Mysore
08:30 Uhr: Mysore Stadtbesichtigung
23:00 Uhr: Rückfahrt zum Zug. Übernachtung an Bord
Mysore Palace: Gebaut im Indo-Saraszenischen-Stil mit Kuppeln, Türmchen, Bögen und Kolonnaden, ist der Palast eine Schatzkiste voller exquisiter Schnitzereien und Kunstwerken aus der ganzen Welt. Der herrliche juwelen-besetzte goldene Thron der Wodeyars wird hier während des Dasara Festivals ausgestellt.
Brindavan Gardens: In der Krishna-Raja-Sagar-Talsperre befinden sich die Brindavan Gärten einer der besten Gartenanlage in Süd-Indien. Ausgedehnt über 150 Hektar, haben die Brindavan Gärten seit den 60er Jahren den Hintergrund für viele indischen Filme gebildet.
Tag 4 – Donnerstag - Belur & Halebidu: Eine Welt voller Verehrung
06:00 Uhr: Abfahrt von Mysore
08:40 Uhr: Ankunft in Hassan
09:30 Uhr: Fahrt nach Halebidu/Belur
13:00 Uhr: Mittagessen an Bord
16:00 Uhr: Fahrt nach Sravanabelagola und Besuch der berühmten Jain Tempel
19:00 Uhr: Rückfahrt zum Zug, Abendessen an Bord
19:40 Uhr: Abfahrt nach Tungabhadra dam. Übernachtung an Bord
Belur und Hassan sind berühmt für ihren prächtigen Hoysala-Tempel-Komplex. Der Chennakesava Tempel hier ist die große Attraktion, gebaut von Hoysala Vishnuvardhana, zum Gedenken an seinen Sieg über die Cholas. Die Fassade des Tempels ist verziert mit komplizierten Skulpturen ohne freie Fläche. Es ist der einzige noch aktive Hoysala Tempel.
Halebidu im Hassan Bezirk ist 27 km entfernt von Hassan und war die Hauptstadt der Hoysalas und verfügt über einen der besterhaltensten Hoysala Tempel. Die Hoysaleswara Tempel, auf einer Stern-förmigen Basis inmitten von Wiesen, ist eine Phantastische Komposition. Die Wände sind reich verziert mit einer Vielzahl von hinduistischen Gottheiten, Weisen, stilisierten Tieren, Vögeln und Friesen mit Darstellungen aus dem Leben der Hoysala Könige.
Shravana, 52 km von Hassan entfernt, ist ein wichtiger Jain-Pilgerort. Es ist die Heimat größten monolithischen Statue Lord Gomateswaras in Asien, 58 m hoch. Alle 12 Jahre versammeln sich hier Jain-Pilger zu der berühmten Kopf-Salbungs-Zeremonie.
Tag 5 – Freitag - Hampi: Ein Weltkulturerbe
05:30 Uhr: Ankunft in Tungabhadra dam
08:30 Uhr: Frühstück am Aussichtspunkt
09:30 Uhr: Zugabfahrt nach Hospet/Hampi
13:00 Uhr: Mittagessen an Bord
15:30 Uhr: Hampi Besichtigungsprogramm am Abend
19:00 Uhr: Abendessen an Bord
20:00 Uhr: Abfahrt nach Gadag.Übernachtung an Bord
Wenn Träume aus Stein wären, wäre es Hampi. Hampi wurde als World Heritage Center anerkannt und ist eine der wichtigsten touristischen Destinationen in Indien. Hampi, der Sitz des berühmten Vijayanagar Reiches war die Hauptstadt des größten Reiches in dem post-moghulen Indien, das mehrere Staaten bedeckte. Das Vijayanagar Reich streckte sich über mindestens drei Staaten: Karnataka, Maharashtra und Andhra Pradesh. Die Zerstörung von Vijayanagar durch plündernde Invasoren kam überraschend und schockierend.
Heute sind der Haupttempel und die zuführende Hampi-Bazaar-Straße wieder von Einheimischen und Händlern aus anderen Bundesstaaten belebt. In einem Gebiet von 30 km² sind überall kleine Tempel und hinduistische Statuen verstreut. Die Kulturdenkmäler sind in eine außergewöhnliche Felsenlandschaft eingebettet, die von fruchtbaren Bananenplantagen und Reisfeldern durchschnitten ist. Die Region lebt vom Fluss (Viannagara oder Tunghabhadra), der die paradiesisch anmutende Landschaft im natürlichen Flusslauf begrünt. Ein Prestige-Projekt der indischen Regierung ist der Tunghabhadra-Staudamm, durch den die gesamte Umgebung mit Strom versorgt wird.
Der Besuch des Anegundi Dorfes, nach Überquerung des Tunga Badra Flusses mit einem einheimischen Boot, gibt Ihnen einen Einblick in das traditionelle Leben auf dem Lande in Karnataka.
Tag 6 – Samstag - Badami: Ein Weltkulturerbe
05:30 Uhr: Ankunft in Gadag.
08:30 Uhr: Fahrt nach Aihole & Pattadakal
13:00 - 16:00 Uhr: Mittagessen im Badami Court
16:00 - 18:00 Uhr:Badami
19:00 Uhr: Abendessen an Bord
20:00 Uhr:Abfahrt nach Goa. Übernachtung an Bord
Badami ist malerisch gelegen an der Mündung einer Schlucht zwischen zwei felsigen Hügeln. Die exquisiten Skulpturen und die rostroten Sandsteinfelsen von Badami erzählen die Geschichte der ehemaligen "Erbfeinde". Die erste bildhauerische Verzierung, die einem auffällt, ist die des 18-armigen Natarajas in 81 Tanzpositionen.
Pattadakal, mit seinen wunderschönen gemeißelten Tempeln ist ebenfalls ein Weltkulturerbe welches sich am Ufer des Flusses Malaprabha befindet. Es trägt Zeugnis für die Vielfalt der Chalukyan Architektur. Pattadakal erreichte seinen Höhepunkt unter der den Chalukyan Königen und wurde einst als zeremonielles Zentrum, in dem Könige gekrönt wurden, genutzt.
Aihole wird auch die "Wiege der Hindu-Tempel-Architektur" genannt. In Aihole sind über hundert Tempel rund um den Ort verstreut. Einer der eindrucksvollsten ist der Durga-Tempel mit seiner halbrunden Apsis, einem erhöhten Sockel und eine das Heiligtum umgebenden Galerie.
Tag 7 – Sonntag - Goa: Eine Welt der goldenen Strände
05:30 Uhr: Ankunft in Goa
09:00 Uhr: Fahrt zum Mapple Viva Hotel
12:00 - 16:00 Uhr: Mittagessen & Calangute Strand (Freizeit)
18:00 Uhr: Rückfahrt zum Zug
19:00 Uhr: Abfahrt von Goa. Übernachtung an Bord
Das "Touristen Paradies" Goa, auch bekannt als "Perle des Orients" liegt an der Konkanküste, der mittleren Westküste Indiens. Die landschaftliche Schönheit und die architektonische Pracht seiner Tempel, Kirchen und alten Häusern haben Goa zu einem beliebten Ziel von Reisenden aus der ganzen Welt gemacht.
Dennoch ist Goa viel mehr als nur Strand und Meer. Es hat eine Seele, die tief in die einzigartige Geschichte verwurzelt ist, eine reiche Kultur und eine der schönsten ursprünglichen Landschaften, die Indien zu bieten hat.
Was Reisende an Goa lieben, ist, neben der natürlichen Schönheit, den herrlichen Stränden und dem Sonnenschein, die Gelassenheit, die friedliche, warme und freundliche Art der Einheimischen. Immerhin, mehr als irgendwo sonst auf der Erde, ist dies ein Ort, wo die Menschen wirklich wissen, wie man sich zu entspannen hat.
Tag 8 – Montag - Bangalore
11.00 Uhr: Ankunft in Bangalore.

Termine

*Der "Golden Chariot" fährt an folgenden Terminen:

2017/18: 16.10. / 20.11. / 15.12. / 08. + 22.01. / 19.02. / 05.03.

Reisepreis

EinzelkabinePreis pro Person im Doppelzimmer: auf Anfrage
DoppelkabinePreis pro Person im Doppelzimmer: auf Anfrage
Drei-Bett KabinePreis pro Person im Doppelzimmer: auf Anfrage

Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert

Im Preis inbegriffen

  • Luxusreise ab/bis Bangalore
  • 7 Nächte mit Vollpension (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) im gebuchten Abteil
  • Ausflugsprogramm mit klimatisierten Fahrzeugen wie beschrieben
  • örtliche, englischsprachige Reiseleitung bzw. Englisch sprechendes Bordpersonal
  • Sämtliche Eintrittsgelder, gemäß Programm
  • Kulturprogramm
  • Bootsfahrt gemäß Programm

Im Preis nicht inbegriffen

  • Visagebühren
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Leistungen im Spa-Wagen und Business-Center
  • Foto- bzw. Filmgebühren
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgeld
Bitte beachten Sie die von unseren Allgemeinen Reisebedingungen abweichenden Zahlungs- und Storno-Bedingungen für diese Reise:
Bezahlung
20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchungsbestätigung
80% (Restbetrag) des Reisepreises 30 Tage vor Abfahrt
Stornierung
5% des Reisepreises bei 60 und mehr Tagen vor Abfahrt
20% des Reisepreises 59-30 Tage vor Abfahrt
50% des Reisepreises 29-15 Tage vor Abfahrt
100% des Reisepreises ab 14 Tage vor Abfahrt
Keine Erstattung bei Abbruch der Reise.

Wir buchen auch Ihre Langstreckenflüge ab/bis Deutschland für Sie. Nennen Sie uns einfach Ihren Abflughafen und den gewünschten Termin.