News

China

Aufhebung der Visumpflicht für Deutsche

Update:

Vom 1. Dezember 2023 bis zum 30. November 2024 können Inhaber gewöhnlicher Reisepässe aus Deutschland, Frankreich, Spanien und den Niederlanden ohne Visum nach China einreisen, um dort geschäftlich, touristisch, im Familien- und Freundeskreis oder im Transit für maximal 15 Tage zu reisen.
(Quelle: FAZ.NET vom 24.11.23)

Update:

Um den Tourismus wieder anzukurbeln, hat China weltweit die Visaregelungen vereinfacht. Die Abnahme von Fingerabdrücken wurde bereits bis Ende dieses Jahres ausgesetzt, zudem entfällt die verpflichtende Online-Terminvereinbarung. Visa können in Deutschland nun ohne langwierige Terminvereinbarung in den Visa-Zentren in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main und München beantragt werden.
(Quelle: TA v. 22.11.23)

Die chinesische Botschaft in Berlin hat mitgeteilt, dass deutsche China-Reisende keine Fingerabdrücke mehr in den Chinese Visa Application Service Center abgeben müssen.

Gemäss den aktuellen Bestimmungen entfällt ab dem 9. August 2023 bis einschliesslich 31. Dezember 2023 für alle berechtigten Antragsteller für Visa zur einmaligen und zweimaligen Einreise die Erfassung von Fingerabdrücken durch die Chinese Visa Application Service Center. Dies gilt für Geschäfts-, Tourismus-, Familienbesuchs- (Kategorie Q2) und Transitvisa sowie die Visa für Crew-Mitglied.
(Quelle: Chinese Visa Application Service Center 10.08.2023).

Bei der Einreise in China wird der Abdruck sowieso erhoben.