Höhepunkte Bhutans

Individualreise, 7 Tage: Paro | Wangdue Phodrang | Punakha Tal | Thimpu | Paro

Diese Reise gibt Ihnen die Gelegenheit, das Land des Donnerdrachens und seine gastfreundlichen Bewohner ausgiebig kennenzulernen. Auf dem Programm stehen die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und einige der schönsten Landschaften des Landes.

Reiseverlauf

1. Tag: Paro
Schon der Anflug in dem engen Tal auf den kleinen Flughafen Paro zu, ist spektakulär und vermittelt einen ersten Eindruck von der herrlichen Landschaft Bhutans. Sofort nach Ankunft umfängt Sie die friedliche Atmosphäre, die so typisch ist für dieses kleine Land, versteckt im abgelegenen Himalaya. Herzliche Begrüßung durch Ihren örtlichen Reiseleiter und Fahrt zum Hotel. Je nach Ankunftszeit erste Besichtigungen im Parotal. Übernachtung in Paro

2. Tag: Paro - Wangdue Phodrang/Punakha
Am Morgen Besichtigung des mächtigen Rinpung Dzongs und des darüberliegenden Ta Dzongs, der das interessante Nationalmuseum beherbergt. Außerdem Besuch des kleinen Kyichu Lhakhangs, der zu den ältesten Klöstern Bhutans zählt. Am Nachmittag geht’s weiter in Richtung Thimphu, wo die Straße kurz vorher zum Dochula Pass abzweigt. Landschaftlich reizvolle Fahrt hinauf zur Passhöhe, mit 108 Chorten und unzähligen Gebetsfahnen, die im Wind flattern. Bei klarem Wetter hat man von hier oben einen herrlichen Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Eisriesen im Norden, die an Tibet grenzen. Von dort aus geht es hinunter ins Tal von Wangdue Phodrang, durch das sich gemächlich ein breiter Fluß schlängelt. Übernachtung in Wangdue Phodrang/Punakha

3. Tag: Ausflug ins nahelegene Punakha Tal
Im Tal von Punakha herrscht ein eher mediteranes Klima und im Winter wachsen hier Orangen und Zitronen und das leuchtende rot von wildwachsenden Weihnachtssternen durchzieht die Landschaft. Der Dzong des Tales gehört mit zu den wohl beeindruckendsten Bauwerken des Landes und liegt auf einer Landzunge, die von zwei Flüssen umspült wird. Die historische Brücke wurde nachkonstruiert und führt jetzt wieder hinüber zum Dzong, nachdem sie bei einer Flut weggeschwemmt wurde. Die riesige Gebetshalle ist ein Meisterwerk an einheimischer Mal- und Schnitzkunst. Etwas weiter hinten im Tal steht auf einem kleinen Hügel der große Khamsum Yuelly Namgyal Chorten, der über mehrere Etagen mit tantrischen Figuren geschmückt ist. Von dessen Dach hat man einen schönen Blick auf die Umgebung. Eine kurze Wanderung durch Reisfelder führt hinauf zum Chorten. Außerdem Besuch eines Bauernhauses, um das einfache Leben der Bauern kennenzulernen.
Übernachtung in Wangdue Phodrang/Punakha

4. Tag: Wangdue Phodrang/Punakha - Thimphu
Über den Dochula Pass geht es zurück nach Thimphu, der Hauptstadt des Landes. Vor allem in den letzten Jahren sind hier viele neue Gebäude entstanden und das Stadtbild ist moderner geworden. Ein deutlicher Markierungspunkt ist der Memorialchorten, dessen goldenes Dach in der Sonne glänzt. Etwas oberhalb liegt das Changankha Kloster, von dem man aus einen schönen Blick über die Stadt genießen kann. Das wohl markanteste Gebäude ist der riesige Trashi Chhoe Dzong, an den Ufern des Thimphu Chu gelegen.
Übernachtung in Thimphu

5. Tag: Thimphu - Paro
Am Morgen noch Besuch einer Schule für traditionelle Handwerkskünste, des Krankenhauses und der neuen Textil-Akademie. In einem kleinen Weberzentrum und in einer Papierfabrik können Sie außerdem noch der Herstellung einheimischer Produkte zusehen. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Paro. Übernachtung in Paro

6. Tag: Paro
Früh morgens herrliche Wanderung hinauf zum Taktshang Kloster "Tigernest", das spektakulär auf einem Felsvorsprung liegt. Besichtigung der Klosteranlage, die nach einem Brand im Jahr 1998 wieder neu aufgebaut wurde und zu den heiligsten Pilgerorten Bhutans zählt. Von der etwas unterhalb liegenden Cafeteria kann man bei einer Tasse Tee den wunderschönen Blick auf die Umgebung genießen. Abschließend noch kurze Fahrt zum Talende, wo die Ruine des Drugyel Dzong von der glorreichen Vergangenheit Bhutans zeugt. Von hier aus wurde das Heer der einfallenden Tibeter erfolgreich zurückgeschlagen. Leider ist der Dzong bei einem Feuer fast vollständig zerstört worden, aber ein Rundgang in den alten Mauern lohnt sich noch für einen Besuch. Abschließender Bummel durch das kleine Städtchen Paro, um eventuell noch letze Einkäufe zu tätigen. Übernachtung in Paro

7. Tag: Abschied von Bhutan
Am Morgen Transfer zum Flughafen zu Ihrem Rückflug zu einem Zielort Ihrer Wahl.

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Diese Reise ist täglich durchführbar.
Ausserdem kann die Reise ganz individuell für Sie angepasst werden. Sei es eine Verlängerung, eine Änderung der Route oder der Aktivitäten. Gern lassen wir uns ganz auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin, die Reisedauer und was Sie ggf. ändern möchten mit!

Preise

Januar/Februar/Juni - August/Dezember 2022Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.060,-
März - Mai/September - November 2022Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.180,-

Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:

  • Privatreise ab/bis Paro
  • Reiseprogramm wie beschrieben mit englischsprachiger Reiseleitung (Deutsch gegen Aufpreis auf Anfrage)
  • Unterbringung in landestypischen Mittelklassehotels im Doppelzimmer
  • Verpflegung: Vollpension
  • Alle Fahrten und Transfers
  • Visum für Bhutan
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder

Nicht enthalten:

  • Langstreckenflüge ab/bis Deutschland
  • Flüge mit Drukair (ab Delhi, KTM, Kalkutta, oder BKK)
  • weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Persönliche Ausgaben

Gern buchen wir auch die Langstreckenflüge für Sie. Teilen Sie uns dazu bitte die vollständigen Namen aller Reisenden, Ihren gewünschten Abflughafen und den genauen Reisetermin mit.