Orissa – Volksstämme und Tempel

Individualreise, 11 Tage: Bhubaneshwar | Puri | Gopalpur on Sea | Rayagada | Jeypore | Vishakapatnam

Der Osten Indiens ist noch ein echter Geheimtipp für Indien-Liebhaber, die bereits in Indien gewesen sind oder sich für die verschiedenen Ethnien Indiens interessieren. Der Bundesstaat Orissa (seit 2012: Odisha) ist vor allem berühmt für seine grossartigen Denkmäler einer uralten hinduistischen Kultur wie Puri, Konarak und Bhubaneshwar. Orissa bietet zugleich auch eine der wenigen Möglichkeiten die uralten Bevölkerungsgruppen der Region aus nächster Nähe zu erleben.

Bitte beachten Sie: Da Orissa touristisch noch in den Kinderschuhen steckt, sollten Sie für eine Reise in diese Region etwas Flexibilität und Toleranz mitbringen. So verfügt Orissa zwar über schöne lange Sandstrände, die aber dennoch für uns Europäer nicht immer ideal zum Baden sind. Viele Hotels und auch die Strandhotels sind, mit Ausnahme des Oberoi-Hotels in Gopalpur On Sea, noch recht einfach.

Reiseverlauf

1. Tag: Bhubaneshwar
Ankunft in Bhubaneshwar. Empfang und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Besuch des Lingaraj Tempels, Parasurameshwars, der Mukteshwar und Rajarani Tempel, um die chronologische Entwicklung der Orissa-Tempelarchitektur nachvollziehen zu können.

2. Tag: Bhubaneshwar
Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Ratnagiri und zu den Lalitgiri Ausgrabungsstätten. 90 km nordöstlich von Bhubaneswar liegen die abgeschiedenen Hügel der Assia Range: Lalitgiri und Ratnagiri. Diese Hügel beheimaten die Ruinen der einzigartigsten buddhistischen Klosteranlage der Welt.
Am Nachmittag Besuch der Höhlen von Udaygiri: Die Hügel von Udaygiri befinden sich 7 km von Bhubaneswar entfernt und sind ein wichtiger Ort in der archäologischen Geschichte Indiens. Hier befinden sich 18 Höhlen, von denen Hathigumpha (die Elefantenhöhle) die wichtigste ist. Die Höhlen hier sind ausgeschmückt mit Statuen, Kacheln und Bildserien, die Liebesgeschichten und Kriegslegenden darstellen. Die der anderen Höhlen stellen Jain-Legenden, Mythen und Ikonen dar.

3. Tag: Bhubaneshwar – Konark – Pipli – Puri
Am Vormittag Ausflug nach Konark. Der sich dort befindende Sonnentempel, 65 km von Bhubaneshwar entfernt, ist ein prunkvoller Tempel aus dem 13. Jahrhundert. Am Strand ist Surya, der Sonnengott, in Stein verewigt, wie er in einer herrlichen Kutsche den Himmel entlang eilt. Mit seinen 12 paar riesiger in Stein gehauener Räder und sieben Pferden, die mit aller Kraft das schwere Gewicht ziehen, wird die Sonne oft – in Anlehnung an diese Steinskulptur – als Gipfel der Kalinga-Architektur bezeichnet.
Anschließend fahren Sie weiter nach Pipli, bekannt duch seine Applikationsstickereien. Es besteht die Möglichkeit, die Handwerker bei der Arbeit zu beobachten, die Sonnenschirme, Bettüberwürfe, Taschen, Kleiderstoffe, Bettbezüge und viele andere Produkte herstellen. Später geht es weiter nach Puri an der Ostküste des Landes. Puri ist eine wichtige Stadt in Orissa, ca. 30 km von Bhubaneshwar entfernt. Die herrlichen breiten Strände, die Fischfarmen und die schönen Resorts sind eine Attraktion für Touristen aus aller Welt. Für die Inder – besonders für Hindus – ist Puri ein wichtiger Ort wegen des berühmten Tempels der Gottheit Jagannath. Während des alljährlichen Rath Yatra-Fests, für das Tausende Pilger aus allen Teilen des Landes anreisen, verwandelt sich die Stadt in ein Zentrum von Aktivitäten.

4. Tag: Puri
Besuch eines Töpferdorfes, in dem Sie die Töpfer bei der Arbeit in ihren Häusern beobachten können. Die Töpferarbeiten sind ausschließlich für den Gebrauch im Jagannath-Tempel in Puri bestimmt. Besuchen Sie auch ein Fischerdorf und erleben Sie das Dorfleben. Die Aktivitäten im Bereich des Jagannath-Tempels können Sie von einer Platform aus beobachten, da Nicht-Hindus der Zutritt zu diesem aktiven Tempel nicht gestattet ist. Am Nachmittag steht ein Besuch im Künstlerdorf Raghurajpur auf dem Programm, um dort die Gemälde, Schnitzereien, Papiermasken und Malereien auf Kokos zu betrachten.

5. Tag: Puri – Gopalpur on Sea
Nach dem Frühstück Fahrt nach Gopalpur am Meer – eine lange Fahrt durch grüne Felder und Dörfer, mit Zwischenstop zum Mittagessen in Barkul am Chilika-See. Anschliessend Bootsfahrt auf dem Chilika See.

6. Tag: Gopalpur on Sea – Rayagada (297 km)
Heute unternehmen sie eine Fahrt nach Rayagada. Unterwegs Besuch des Stammesgebiets der Saura, und Zwischenstop bei den heißen Schwefelquellen, die von den einheimischen Stämmen religiös verehrt werden. Sie betrachten diese Quellen als Manifestation übernatürlicher Kräfte, da hier Mutter Erde heißes Wasser ausschüttet. Besuch der Chandragiri Siedlung, die die Regierung von Orissa seit 40 Jahren tibetischen Flüchtlingen zur Verfügung stellt. Danach Besuch der Wollweber und der Tempelanlage.

7. Tag: Rayagada - Jeypore
Vormittags Besuch des Chatikona Marktes ( immer mittwochs), um dort Angehörige des Dongariya Kondh-Stammes zu sehen, die von den Niyamagiri-Hügeln her kommen, um hier Handel zu treiben. Die Frauen der Dongariya Kondh tragen farbenfrohen Schmuck, und die Männer sind bekannt für ihren ausgeprägten Charakter. Am Nachmittag Fahrt nach Jeypore.
Zwischenstop in Koraput, um dort das Stammesmuseum zu besuchen, in dem sich eine Sammlung von Artefakten befindet. Besuch des Jagannath-Tempels, wo sich die drei Götterstatuen befinden, deren Replika im Jagannath-Tempel in Puri zu finden sind.

8. Tag: Jeypore
Besuch des Wochenmarkts der Bonda, Gadhab und Didayi. Früher Aufbruch, um rechtzeitig den Onkudelli Markt (immer donnnerstags) zu erreichen, um die Leute des Bonda-Stamms in traditioneller Kleidung und traditionellem Schmuck aus den Bergen zum Markt herabkommen zu sehen. Auf dem Markt findet viel Tauschhandel statt. Besuchen Sie eines der Gadhaba-Dörfer, um dort die farbenfrohen Tänze zu betrachten.

9. Tag: Jeypore, Ausflug nach Koraput und Kundli (freitags)
Besuch des Wochenmarkts des Paraja-Stammes und der umliegenden Dörfer. Besuch des Weberdorfes dieses Stamms, wo Sie deren Färbe- und Webtechniken bewundern können.

10. Tag: Jeypore - Vishakapatnam
Vormittags Besuch von Dhruba-Dörfern. Später Fahrt nach Vishakhapatnam.

11. Tag: Vishakapatnam
Transfer zum Flughafen

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Diese Reise ist täglich durchführbar.
Ausserdem kann die Reise ganz individuell für Sie angepasst werden. Sei es eine Verlängerung, eine Änderung der Route oder der Aktivitäten. Gern lassen wir uns ganz auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin, die Reisedauer und was Sie ggf. ändern möchten mit!

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.010,-

Der o.g. Preis ist gültig bis 30. September 2023 Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:

  • Privatreise ab Bhubaneshwar/bis Vishakhapatnam
  • Unterbringung in gebuchten Hotels im Doppelzimmer inkl. Frühstück
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Alle Transfers in privatem, nicht-klimatisiertem Fahrzeug
  • Alle Eintrittsgelder gemäß Programm

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Visagebühren
  • individuelle An-/Abreise
  • ggf. Flughafensteuern
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Kameragebühren
  • persönliche Ausgaben

Wir buchen auch Ihre Langstreckenflüge ab/bis Deutschland für Sie. Teilen Sie uns dazu bitte Ihren Abflughafen mit.