Trekking in Sikkim und Darjeeling

Individualreise, 15 Tage: Kalkutta | Gangtok | Yuksum | 7 Tage Trekking | Yuksum | Kalimpong | Kalkutta

Diese Reise lässt sich gut mit einem Abstecher nach Bhutan verbinden. Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot dazu.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Kalkutta
Ankunft in Kalkutta. Nach der Begrüßung durch Ihre Reiseleitung Transfer zum Hotel.

2. Tag: Kalkutta
Nach dem Frühstück Aufbruch zu einer ganztägigen Stadttour durch Kalkutta. Besuchen Sie das beeindruckende Victoria Memorial und die gotische St. Paul’s Kathedrale, sowie das indische Museum. Weiter geht es Richtung Norden zum BBD Bagh, früher Dalhousie Square genannt, vorbei am Haus der Schriftsteller und anderen Bürogebäuden. Ein absolutes „Muß“ sind die Howrah Brücke, der Garten Eden, der Kali Ghat-Tempel, die Ram Krishna-Mission und die Mutter Teresa Mission.

3. Tag: Kalkutta – Bagdogra – Gangtok (125 km)
Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen, zum Flug nach Bagdogra. Nach der Ankunft geht es sofort weiter mit dem Auto nach Gangtok (125 km, bzw. 5-6 Stunden). Gangtok liegt 1.750 Meter ü. M. Mitte des 19. Jh. wurde es zur Hauptstadt ernannt und hat sich seitdem rapide verändert. Die Innenstadt wird überragt von riesigen Regierungsgebäuden, dekoriert mit traditionellen buddhistischen Symbolen. Darüber hinaus ist Gangtok mit seinen Klöstern und Orchideenzüchtereien eine beliebte Zwischenstation für viele Reisende auf dem Weg nach Nord-Sikkim.

4. Tag: Gangtok
Frühstück im Hotel. Ganztägige Besichtigungstour mit Besuch des Namgyal Institut für Tibetologie. Das in traditionellem Stil erbaute Namgyal Institut für Tibetologie fördert die Erforschung des Mahayana-Buddhismus, sowie die Sprache und Tradition Tibets. Hier befindet sich eine der weltweit größten Kollektionen an seltenen Büchern und Manuskripten des Mahayana-Buddhismus. In unmittelbarer Nachbarschaft des Instituts befinden sich zwei exquisite Stupas: die Do Drul Chorten, erbaut im Gedenken an den Sieg des Guten über das Böse, und die Jhang Chub Chorten, erbaut im Gedenken an Thrukshik Rinpoche, einen glühenden Anhänger und Interpret des Buddhismus. In der Nähe dieses Chorten befinden sich zwei riesige Statuen von Buddha und dem Guru Padmasambhava, dem Schutzpatron Sikkims, der auch als Guru Rimpoche bekannt ist. Anschließend besuchen Sie das Rumtek-Kloster: 24 km von Gangtok entfernt liegt dieses erfurchterregende Kloster – das Dharma Chakra-Center und Wohnsitz von Gyalwa Karmapa, dem Vorsitzenden des Kagyupa-Ordens des tibetischen Buddhismus. Hinter dem Hauptkloster liegt das reich verzierte Karmae Nalanda Institut für buddhistische Studien, ein Anziehungspunkt für Studenten aus aller Welt. Gegenüber des Eingangs zum Institut findet man eine kleine Halle, in der sich in einem Juwelen-besetzen Behälter die Asche und sterblichen Überreste des 16. Gyalwa Karmapa befinden. Das Enchey-Kloster: Dieses Kloster ist eingenistet in einer Felsspalte hoch über Gangtok, inmitten üppiger Wälder, mit einem spektakulären Blick hinunter auf die Stadt. Das Kloster wurde 1910 dort erbaut, wo der berühmte Eremit und Tantra-Experte Lama Drutob Karpo wohnte, der berühmt war für seine übernatürlichen Kräfte. In diesem Kloster wohnen jetzt die Mönche des Nyingmapa-Ordens des tibetischen Buddhismus. Außerdem besichtigen Sie das Direktorat für Handweberei und Kunstgewerbe, das eingerichtet wurde, um das traditionelle Kunsthandwerk von Sikkim zu fördern. Kunstvolle Schnitzereien und Bambusprodukte sind hier zu sehen, neben wunderschön gewobenen Teppichen und Handwebrahmen. Neben dem Verkauf dieser Produkte besteht für den Besucher auch die Möglichkeit, den Experten bei ihrer Arbeit zuzuschauen. Eins der beliebtesten Produkte ist das Choktse: ein hölzerner Klapptisch mit geschnitzten Kacheln.

5. Tag: Gangtok – Yuksum (135 km, bzw. 8 Std.)
Fahrt nach Yuksum. Yuksum liegt auf 1.780 Meter Höhe, inmitten von Einsamkeit und Stille. Ein historischer Ort. 1641 kam der Buddhismus zum ersten Mal hierher. Yuksum ist eine malerische Gegend mit Seen vor dem Hintergrund des Himalaya-Gebirges. Yuksum war die erste Hauptstadt des Königreichs Sikkim. Hier fand auch die Krönung des ersten Chogyal statt. An dieses Ereignis erinnern noch die steinernen Stühle und ein steinerner Fußabdruck des Oberlama. Der steinerne Thron, der eigens für diesen Anlaß hergestellt worden war, steht heute als Kulturdenkmal in Norbugang.

6. Tag: Wanderung von Yuksum nach Bakhim/Tshoka, 3.005 m ü. M. (12 km, 8 Std. Wanderung)
Das 3.005 Meter ü.M. gelegene Bakhim erreicht man nach einer ca. 8-stündigen Wanderung durch die herrliche Pflanzenwelt des Himalaya und Sikkims berühmte Orcnoch 1 km von Bakhim entfernt. Übernachtung in Zelten.

7. Tag: Wanderung von Tshoka/Bakhim nach Dzongri, 4.030 m ü. M. (11 km, 8 Std. Wanderung)
Nach dem Frühstück Aufbruch zur Wanderung nach Dzongri. Dzongri liegt 4.030 Meter ü.M. – ein steiler Aufstieg von Bakhim, der jedoch belohnt wird mit einem herrlichen Ausblick auf den Kanchanjunga und andere Gipfel. Die Zwergrhododendrons sind eine extra-Zugabe zur romantischen Atmosphäre von Dzongri. Übernachtung in Zelten.

8. Tag: Wanderung von Dzongri nach Thansing, 3.930 m ü. M. (7 km, 8 Std. Wanderung)
Nach dem Frühstück Aufbruch zur Wanderung nach Thangsing. Der 7 km lange Abstieg endet in Thangsing, an der Basis des Jopine-Gipfels, mit Blick auf eine herrliche Landschaft rundum. Übernachtung in Zelten.

9. Tag: Wanderung von Thangsing zum Samiti-See, 4.450 m ü.M. (8 km, 6 Std. Wanderung)
Von Thangsing geht es erneut 7 km bergauf zum Samiti-See auf 4.450 Metern Höhe, am Fuße des Pandim-Gipfels. Der Samiti-See ist von 3 Seiten umschlossen von den Gipfeln des Kanchenjunga, des Pandim und des Jopine. Ein beeindruckender Anblick! Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Wanderung vom Samiti-See über Gochala, 4.940 m ü.M (5 km, 3 Std.
Wanderung) nach Thangsing
Mit 4.940 Metern liegt der Gochala-Pass noch höher als der Samiti-See. Man erreicht ihn nach einem 5 km langen Anstieg. Von Gochala aus hat man einen Blick bis auf die Berge Nepals und Tibets. Danach geht es in einer 4-stündigen Wanderung 8 km wieder hinunter nach Thangsing. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Wanderung von Thangsing nach Tshoka (20 km in 7 Stunden – bergab)
Übernachtung in Zelten.

12. Tag: Wanderung von Tshoka nach Yuksum (13 km in 7 Stunden – bergab)
Übernachtung in Zelten.

13. Tag: Fahrt nach Kalimpong (120 km in 6,5 bis 7 Std.)
Das 1.250 km hoch gelegene Kalimpong ist ein idealer Ort für einen erholsamen Zwischenstopp. Das Klima hier ist bestens geeignet für Kalimpongs berühmte Orchideen und Gladiolen. Bis ins frühe 18. Jahrhundert gehörte Kalimpong zum Herrschaftsbereich des Raja von Sikkim, bevor es vom König von Bhutan eingenommen wurde. 1865, nach dem Krieg zwischen England und Bhutan, kam es an Darjeeling. Im späten 18. Jahrhundert kamen schottische Missionare hierher. Bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts blühte die Stadt aufgrund des Woll-Handels mit Tibet. Heute ist sie ein stiller Bergort, in dem viele Rentner ihre Altersresidenz gegründet haben.

14. Tag: Transfer von Kalimpong nach Bagdogra (83 km, 3 Std.)
Bei der Ankunft Transfer zum Flughafen und Flug nach Kalkutta. Dort werden Sie erwartet und zu einem Restaurant in der Stadt gebracht, damit Sie sich vor der Abreise stärken können. Später am Abend Transfer zurück zum Flughafen.

15. Tag: Abreise von Kalkutta
Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen, zu Ihrem Abflug.

Infos zum Trekking

Zur Verfügung gestellt werden: Führer, Koch, Träger, Zelte, Matratzen, Kochutensilien, sowie alle weiteren für den Treck benötigten Utensilien.
Folgendes Zubehör sollten Sie jedoch selber mitbringen: Schlafsack, wetterfeste Jacke, warme Socken, warme Pullover, robuste warme Hosen, leichte Wanderschuhe, leichter Regenmantel, Schneebrille, Golfermütze, Handschuhe, Bergstiefel und einen Rucksack, sowie persönlich erwünschtes Zubehör.

Für diesen Treck ist eine Sondergenehmigung erforderlich.
Das Minimum an Teilnehmern, um diese Genehmigung zu erhalten, sind 2 Personen.
Für die Genehmigungs-Formalitäten benötigen wir einen Zeitraum von mindestens 10 – 15 Tagen.
Folgende Angaben sind erforderlich: Vollständiger Name, Geburtsdatum, Reisepassnummer, Ausstellungs- und Ablaufdatum des Reisepasses, Nationalität, Nummer des Visums für die Einreise nach Indien, Ausstellungsdatum des Visums, 3 Paßfotos, Fotokopie der ersten Seite des Reisepasses, sowie Fotokopie des Visums für die Einreise nach Indien.

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Diese Reise ist täglich durchführbar.
Ausserdem kann die Reise ganz individuell für Sie angepasst werden. Sei es eine Verlängerung, eine Änderung der Route oder der Aktivitäten. Gern lassen wir uns ganz auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin, die Reisedauer und was Sie ggf. ändern möchten mit!

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 3.370,-

Der o.g. Preis ist gültig bis 30. September 2023 Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:

  • Privatreise ab/bis Kalkutta
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • 7 Übernachtungen in gebuchten Hotels im Doppelzimmer inkl. Vollpension, 7 Übernachtungen im Zelt inkl. Vollpension
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Programm
  • ständige englischsprachige Reiseleitung
  • Trekkingtour und englischsprachiger Reiseleitung
  • Protected Area Permit
  • Alle Transfers in privatem, nicht-klimatisiertem Fahrzeug
  • Inlandsflüge Kalkutta - Bagdogra - Kalkutta in Economy Class

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Visagebühren (Wichtig: Geben Sie bei Ihrem Visumantrag für Indien an, dass Sie nach Sikkim reisen wollen, dann erhalten Sie das Inner Line Permit in der Regel schon mit dem Indienvisum.)
  • Flughafensteuer
  • evtl. weiter anfallende Verwaltungsgebühren in Sikkim
  • Reiseversicherung
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke
  • persönliche Ausgaben

Wir buchen auch Ihre Langstreckenflüge ab/bis Deutschland für Sie. Teilen Sie uns dazu bitte Ihren Abflughafen mit.