Von der Halong-Bucht bis Kunming

Individuelle Kombinationsreise, 11 Tage: Hanoi | Halong | Sapa | Yuanyang Reisterrassen | Jianshui | Kunming

Diese Reise führt Sie an die entlegensten Stellen Südostasiens. Sie treten förmlich in die Fussstapfen der französischen Kolonialisten, die grosse Teile Indochinas mit Laos, Kambodscha und Vietnam besetzten. Im Jahre 1904 begannen die Franzosen mit dem Bau einer Schmalspurbahn von nur 1 Meter Breite aber 855 km Länge um Hanoi mit Kunming zu verbinden. Um Zeit zu sparen wurde die Strecke in 12 Abschnitte unterteilt, auf denen gleichzeitig mit dem Bau begonnen wurde. An der Konstruktion der Bahnstrecke waren mehr als 60.000 Chinesen, mehr als 3.000 Franzosen, Amerikaner, Briten, Italiener und Kanadier beteiligt. Die Schwierigkeiten, die beim Bau auftraten waren weit grösser als die Zuständigen in Paris sich vorstellen konnten. Der 465 km lange Abschnitt auf chinesischem Boden erforderte den Bau von 107 Brücken der unterschiedlichsten Bauweisen und 155 Tunnel. Auf einem Streckenabschnitt von nur 44 km Länge mussten 1.200 Höhenmeter überwunden werden, was eine Leistung an den Grenzen des Machbaren zu dieser Zeit bedeutete. 10 Jahre dauerte der Bau und forderte einen hohen Preis: Insgesamt 12.000 Arbeiter verloren Ihr Leben in dieser Zeit.

Reiseverlauf

Tag 1: Willkommen in Hanoi
Transfer zum Hotel in Hanoi, der Hauptstadt Vietnams.
Übernachtung in Hanoi.

Tag 2: Hanoi – Halong
Der Ausflug am Morgen beinhaltet sowohl kulturelle als auch historische Highlights: Das Mausoleum von Ho Chi Minh und sein Haus auf Pfählen, die Ein-Säulen-Pagode, der Tempel der Literatur, das Völkerkundemuseum, den Quan Thanh-Tempel, die Tran Quoc-Pagode, die Altstadt Hanois und eine einstündige Fahrt mit der Fahrrad-Rikscha. Am Nachmittag Transfer nach Halong (170 km), das 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.
Übernachtung in Halong.

Tag 3: Halong Bucht – Hanoi
Besteigen Sie eine private Dschunke für eine fantastische vierstündige Kreuzfahrt durch die Halong-Bucht, besuchen Sie magische Grotten und entspannen Sie auf der Fahrt durch die schönste Gegend Vietnams. Zu Mittag gibt es köstliche, frische Meeresfrüchte an Bord.
Rückkehr nach Hanoi mit einem Zwischenstopp im Töpferdorf Bat Trang. Die Kunst der Töpferei wurde hier von Generation zu Generation weitergegeben und Sie haben die Möglichkeit, das alltägliche Leben der Töpfer kennen zu lernen und daran Teil zu haben: Glasieren Sie doch Ihr eigenes Stück Töpferware. Der Tag endet mit einer Vorführung des Wasser-Puppentheaters.
Übernachtung in Hanoi.

Tag 4: Freie Zeit in Hanoi – Nachtzug nach Sapa
Ein ganzer Tag zu Ihrer freien Verfügung in Hanoi. Transfer zum Bahnhof von Hanoi für den Nachtzug nach Lao Cai. Übernachtung im Zug.

Tag 5: Lao Cai – Leichte Trekking-Tour
Früh am Morgen kommen Sie in Lao Cai an, einer kleinen Grenzstadt am Roten Fluss. Vom Bahnhof in Lao Cai bringt Sie ein Bus nach Sapa, einer kleinen bergigen Stadt, die häufig von leichten Nebelschwaden bedeckt ist und gerne als Ausgangspunkt für den Besuch der vielen Bergvölker in dieser Region verwendet wird. Ihr lokaler Reiseleiter begleitet Sie auf den schmalen Pfaden nach Lao Chai und San Chai – Dörfer, die von Völkern ethnischer Minderheiten bewohnt werden. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung, warum nutzen Sie ihn nicht zum Shopping? Hier gibt es wundervolle Stickereien und Batikarbeiten zu erstehen. Lassen Sie dann den Tag mit einem Panoramablick über Sapa ausklingen, nachdem Sie den Ham Rong bestiegen haben.
Übernachtung in Sapa

Tag 6: Sa Pa - Ma Tra - Ta Phin – Sa Pa
Besuchen Sie die Dörfer der Red Yao und der Black Hmong, der ethnische Minderheiten in Ta Phin. Lernen Sie die Dorfbewohner näher kennen, spazieren Sie um die Dörfer (2 km) und nehmen Sie die einfache Art zu leben und die tiefe Zufriedenheit und Harmonie mit der Natur in sich auf.
Übernachtung in Sa Pa.

Tag 7: Sa Pa – Hekou (Grenze) – Yuanyang (200km/ca. 3,5 Stunden)
Fahrt zur chinesischen Grenze in Lao Cai.
Nach Erledigung der Zollformalitäten werden Sie von Ihrem Chinesischen Reiseleiter in Empfang genommen. Sie fahren durch wunderbare Landschaft zu den eindrucksvollen Reisterrassen von Yuanyang, welche über Jahrhunderte von der dort ansässigen ethnischen Minderheit der Hani angelegt wurden. Die Strasse führt entlang des roten Flusses welcher in einer fast geraden Linie durch fruchtbare Täler und tiefe Schluchten in südwestlicher Richtung nach Vietnam fliesst. Am frühen Abend erreichen Sie Yuanyang, dem Ausgangspunkt zu den Reisterrassen.
Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 8: Yuanyang Reis-Terrassen
Frühaufsteher erleben bei schönem Wetter einen unvergesslichen Sonnenaufgang über den Reisterrassen. Wenn möglich Besuch eines farbenfrohen Marktes in der Umgebung, wo Angehörige der Yi, Miao, Lisu und Hani Ethnien in ihren traditionellen Kostümen ihre Einkäufe tägigen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine 2-3-stündige Wanderung mit atemberaubender Aussicht auf die Reisterrassen und die umliegenden Dörfer. Am späteren Nachmittag besuchen Sie die Tiger-Maul-Reisterrassen, von wo aus Sie die wunderbaren terrassierten Reisfelder im Licht der Abendsonne bewundern können.
Übernachtung in Yuanyang

Tag 9: Yuanyang – Jianshui (110 km, ca. 4 Stunden)
Am Morgen geht es durch die malerische Landschaft nach Jianshui. Sie besuchen die gut erhaltene Anlage des Konfuzius Tempels (Wen Miao). Dieser grosse Tempel-Komplex stammt aus dem Jahr 1285 und ist der drittgrösste Konfuzius-Tempel Chinas. Im Inneren befindet sich ein kleiner See („See der Weisheit“), der während der Sommermonate voll von wunderschönen Lotusblumen ist.
Rundgang durch die Altstadt. Dabei werden Sie auch den Chaoyang Lou sehen, der während der Ming Dynastie (1389) erbaut wurde und einst als Osttor der Altstadt von Jianshui diente. Zudem besuchen Sie die ehemalige Residenz und Gärten der früher wohlhabenden und einflussreichen Zhu Familie.
Übernachtung in Jianshui.

Tag 10: Jianshui – Kunming (220km/ca. 3.5 Std.)
Am Morgen fahren Sie in das traditionelle Zhuang-Dorf Tuanshan, das für seine einmalige Architektur bekannt ist. Dabei kommen Sie auch an der „Zwillings Drachen Brücke“ vorbei, einer alten Steinbrücke aus der Qing Dynastie.
Anschliessend fahren Sie nach Tonghai, Bei Tonghai erkunden Sie den Xiu Shan Berg welcher mit einer interessanten Ansammlung von Tempeln und Pagoden aus verschiedenen Dynastien aufwartet. Anschliessend besuchen Sie das nahegelegene Xingmeng, dem einzigen mongolischen Dorf in Yunnan dessen Bewohner direkte Nachfahren der einst hier stationierten Truppen Kublai Khans sind. Sie erreichen Kunming am frühen Abend. Check-in im Hotel.
Übernachtung in Kunming.

Tag 11: Kunming – Abreise
Transfer zum Flughafen oder zu Ihrem Anschluss-Programm (optional ist auch der Besuch des Eisenbahnmuseums möglich).

Preise

Standard (2-3 Sterne-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 1.460,-
Superior (3-4 Sterne-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 1.590,-
Deluxe (4-5 Sterne-Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 1.990,-

Die Preise sind gültig bis 30. April 2023Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschläge auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Reisepreis enthalten:
  • Individualreise ab Hanoi bis Kunming
  • Unterbringung in gebuchter Hotelkategorie inkl. Frühstück, weitere Mahzeiten, gemäss Programm
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung (Deutsch auf Anfrage)
  • Sämtliche Transfers in privaten klimatisierten Fahrzeugen
  • Zugfahrt nach Sapa im 4-Bett-Schlafabteil
  • Alle Besichtigungen gemäß Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Visagenehmigung (Approval Letter) für Vietnam
Im Reisepreis nicht enthalten:
  • Langstreckenflüge
  • Visagebühren für Vietnam und China
  • weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
Wir buchen auch gern Ihre Langstreckenflüge für Sie. Nennen Sie uns einfach Ihren Termin und den gewünschten Abflughafen.