Abenteuer Kambodscha

Individuelle Erlebnisreise, 15 Tage: Siem Reap | Kampong Thom | Stung Treng (Ramsar Mangroven) | Ratanakiri (Kroeung-Territorium, Okatieng) | Kratie (Koh Trong) | Phnom Penh (Silk Island) | Koh Kong (Kardamom-Berge) | Phnom Penh

Für Reisende, die mehr wollen, als nur im Auto zu sitzen und von A nach B zu reisen. Während dieser abenteuerlichen Reise durch Kambodscha lernen Sie das Land aktiv und intensiv kennen. Per Quad, Tuk-Tuk, Ochsenkarren, Fahrrad, Auto, Jeep und Trekking.
Kambodscha ist nicht nur Phnom Penh und Angkor - für neugierige Reisende hält es auch eine aussergewöhnliche Naturlandschaft und weniger touristische Orte bereit, die die meisten Besucher des Landes in der Eile übersehen.

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Siem Reap - Sonnenuntergang mit dem Quad-Bike
Willkommen in Siem Reap !
Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Siem Reap werden Sie von Ihrem Reiseleiter und Fahrer begrüsst, welche Sie anschliessend ins Hotel fahren.
Am späten Nachmittag werden Sie von einem Tuk-Tuk beim Hotel abgeholt und zum Treffpunkt gebracht. Mit dem Quad erleben Sie einen Sonnenuntergang auf dem Reisfeld. Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung machen Sie sich auf den Weg zu den Reisfeldern rund um Siem Reap. Die Fahrt führt Sie an mehreren Dörfern vorbei, wo Sie sehen können, wie die Menschen auf dem Land in Kambodscha leben. Die Reiseleiter der Quadtour werden Ihnen die besten Stopps für atemberaubende Sonnenuntergangsfotos zeigen. Die Reise endet dann wieder am Treffpunk. Nachdem Sie sich den Schlamm von Ihren Füssen gewaschen und ein erfrischendes Getränk zu sich genommen haben, bringen wir Sie zurück zu Ihrem Hotel in Siem Reap.

Tag 2: Angkor Highlights mit dem TukTuk
In Angkor den Menschenmassen zu entkommen, ist eine Kunst, die nicht viele Menschen beherrschen. Beginnen Sie am frühen Morgen mit einer TukTuk Fahrt nach Ta Prohm. Ta Prohm wurde zwischen dem späten 12. und frühen 13. Jahrhundert im Bayon-Stil erbaut und wurde von den Archäologen weitgehend unberührt gelassen. Die Bäume, die aus den Ruinen wachsen, lassen ein geheimnisvolles Gefühl entstehen. Verlassen Sie den Tempel auf der Rückseite und geniessen Sie eine kurze Wanderung zum Hintereingang von Banteay Kdei, der auch als "Zitadelle der Mönche" bekannt ist. Wenn Sie den Tempel an der Ostseite verlassen, gelangen Sie nach Sras Srang. Weiter geht es mit einem schönen Spaziergang von 30 Minuten von Sras Srang zum Batchum-Tempel. Durchqueren Sie ein typisches Khmer-Dorf mit seinen Holzhäusern auf Stelzen und beobachten Sie die täglichen Aktivitäten seiner Bewohner. Das TukTuk wartet an diesem kleinen Tempel, der aus der Mitte des 10. Jahrhunderts stammt. Ein frühes Mittagessen wird in einem lokalen Restaurant in Sra Srang serviert.
Fahren Sie mit dem TukTuk weiter nach Angkor Wat. Um diese Tageszeit kehren die meisten Leute zum Mittagessen in die Stadt zurück, so dass das Meisterwerk relativ ruhig zum Erkunden bleibt. König Suryavarman II. errichtete diesen prächtigen Tempel und machte ihn zum grössten religiösen Monument der Welt. Verlassen Sie Angkor Wat durch das Westtor und fahren Sie mit dem Tuktuk zum Südtor von Angkor Thom. Nutzen Sie die Gelegenheit, den beeindruckenden Eingang von Angkor Thom zu fotografieren. Das TukTuk wird Sie an einem kleinen Tempel absetzen, der wunderschön mit Bäumen bewachsen ist und Palilay heisst. Von hier aus gehen Sie durch den Wald zu den Phimeanakas und dem Baphuon, beides Strukturen, die im 11. bzw. 10. Jahrhundert im Pyramidenstil erbaut wurden. Weiter geht es zum Herzstück der Stadt, dem Bayon, der als Mahayana-Schrein diente und Buddha gewidmet war. Seine markantesten Merkmale sind die 216 Gesichter, die scheinbar in alle Richtungen blicken. Besuchen Sie die Terrasse der Elefanten, eine 300 Meter lange Terrasse. Die Südtreppe ist von dreiköpfigen Elefanten eingerahmt, die mit ihrem Rüssel Lotusblumen sammeln. Auch die Terrasse des Leprakönigs wurde im 12. Jahrhundert errichtet. Der kuriose Name dieser Terrasse bezieht sich auf eine Statue des Leprakönigs, die sich auf der Plattform der Terrasse befindet. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie noch das Siegestor, von wo aus Sie in einer kurzen Wanderung zum Osttor, auch bekannt als Tor des Todes, gelangen. Dieses liegt in einem sehr ruhigen Teil des Komplexes.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Mittagessen im örtlichen Restaurant

Tag 3: Phnom Kulen mit dem Jeep
Steigen Sie nach dem Frühstück, um 07.30 Uhr in einen Jeep aus den 1960er Jahren und fahren Sie mit Ihrem Fahrer und Reiseleiter ins Kulen-Gebirge, das als Hauptlieferant von natürlichen Baumaterialien im Königreich Angkor gilt, da es hauptsächlich aus Sandstein besteht. Phnom Kulen wird von den Khmer als heilig angesehen, da dies der Geburtsort des alten Khmer-Reiches war. Phnom Kulen ist ein Nationalpark, der neben reicher Natur auch einen Schatz von archäologischer Bedeutung beherbergt. Wenn Sie mit dem Jeep im Park ankommen, erkunden Sie die Stätte auf dem Motorrad (Honda/Suzuki C125). Sie fahren über eine Dschungelstrasse zur Elefantenstatue, zur Fledermaushöhle, zum Damrei-Krab-Tempel und zum Dorf Along Thom.
Geniessen Sie nach der Erkundung Ihr Mittagessen in einem örtlichen Restaurant. Machen Sie dann am frühen Nachmittag eine kurze Wanderung und besuchen Sie den Fluss der tausend Lingas. Dann geht es weiter zu einer Pagode auf dem Gipfel des Berges, die Reliquien, Statuen und einen grossen liegenden Buddha beherbergt. Nicht weit davon entfernt liegt der Kulen-Wasserfall ideal im Wald und bietet Ihnen einen erfrischenden und grossen Pool zum Schwimmen. Anschliessend steigen Sie wieder in den Jeep und setzen die Reise zu einem lokalen Dorf fort, wo Sie das lokale Transportmittel, den Ochsenkarren, und eine Wanderung durch den Wald erleben können.
Am späten Nachmittag fahren Sie weitere 40 Minuten auf einer Landstrasse zum Stelzendorf Kampong Khleang, das eine der grössten Siedlungen am Tonle-Sap-See ist. Beobachten Sie die lokalen Sitten und Bräuche und sprechen Sie mit Ihrer Gastfamilie über die Unterschiede, denen sie sich beim Leben auf dem Wasser gegenübersehen. Abendessen und Übernachtung bei der Gastfamilie.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Mittagessen im örtlichen Restaurant und Abendessen in der Gastfamilie

Tag 4: Abenteuer auf dem Tonle Sap - Kampong Thom
Geniessen Sie Ihr frühes Frühstück mit den Einheimischen. Um 07.00 Uhr unternehmen Sie eine Tour mit einem privaten lokalen Motorboot, um andere Teile des Dorfes auf dem Wasserweg zu erkunden. Besuchen Sie das schwimmende Dorf und den offenen See des Tonle Sap. Während des Besuchs können Sie mehr über die traditionellen Fischereitechniken und das Ökosystem des Tonle Sap Sees lernen und geniessen eine Kayaktour durch den überschwemmten Mangrovenwald. Sie kehren zur Familie zurück, wo Sie einen Kochkurs besuchen werden. Danach geniessen Sie Ihr Mittagessen.
Nach der Mittagspause Transfer in die Provinz Kampong Thom gebracht.
Mahlzeiten: Frühstück mit der lokalen Familie, Mittagessen mit der lokalen Familie

Tag 5: Besuch Sambor Prei Kuk - Stung Treng
Verlassen Sie die Stadt nach einem frühen Frühstück und fahren Sie zur abgelegene Tempelanlage Sambor Prei Kuk im Dschungel von Kampong Thom. Es handelt sich um eine wenig besuchte, prä-angkorianische Tempelanlage, die auf das 7. Jahrhundert und die Isanapura-Periode zurückgeht. Sambor Prei Kuk war zu dieser Zeit die Hauptstadt des Königreichs Chenla und ist nach wie vor das älteste Tempelheiligtum Kambodschas. Nach der Ankunft unternehmen Sie eine Ochsenkarren- oder Wandertour von etwa 3 km durch den Wald, vorbei an wunderschönen Bauwerken, die vollständig in die natürliche Umgebung eingetaucht sind.
Geniessen Sie nach der Exkursion Ihr Mittagessen in einem örtlichen Restaurant, bevor Sie Ihre Reise in die Provinz Stueng Treng fortsetzen. Nach der Ankunft checken Sie in der Unterkunft ein und geniessen den Rest des Tages zur freien Verfügung.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Mittagessen im örtlichen Restaurant

Tag 6: Ramsar-Mangroven
Es verspricht ein ganz besonderer Tag zu werden! Sie beginnen den Tag mit einem lokalen Frühstück in der Lodge. Danach fahren Sie weiter nach Norden in das Dorf Ou Svay. Hier unternehmen Sie eine Bootsfahrt von etwa 2 Stunden. Sie schippern in Richtung Anlong Cheutteal, wo es auch Süsswasserdelfine gibt. Unterwegs kann man den überschwemmten Wald sehen. Entlang der Grenze zu Laos gibt es mehrere tiefe Becken. Einige werden von nur noch drei Delphinen bewohnt. Die Bootsfahrt geht weiter durch einen weiteren Teil der Ramsar-Mangroven. Das Mittagessen wird für Sie auf einer der Mekong-Inseln zubereitet.
Nach dem Mittagessen kehren Sie nach Ou Svay zurück und können einen Spaziergang durch das Dorf unternehmen. Am späten Nachmittag kehren Sie zu Ihrem Resort zurück. Geniessen Sie den wunderschönen Sonnenuntergang auf der Veranda des Restaurants mit Blick auf den Mekong.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Picknick-Mittagessen

Tag 7: Ratanakiri
Nach dem Frühstück setzen Sie die Reise in die abgelegene nordöstliche Provinz Ratanakiri fort, die einige sehr interessante Minderheitenstämme und Wildtiere beherbergt. Daneben bietet die Provinz auch eine wunderschöne natürliche Umgebung, die nicht leicht zu durchdringen ist. Nach der Ankunft und dem Einchecken im Hotel haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung, um sich zu entspannen.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel

Tag 8: Trekking durch das Kroeung-Territorium
Sie fahren heute nach Norden in Richtung Laos, in das Dorf Taveng. Zuerst überqueren Sie den Veyrum Plang, ein rundes Lavafeld im Wald. Hier befindet sich ein kleiner Wasserfall (nur in der Regenzeit), der von Tigerhöhlen umgeben ist. Später halten Sie an einigen netten Kroeung-Dörfern, die auf beiden Seiten der Strasse im Wald liegen. Je weiter Sie nach Norden fahren, desto schöner wird der Wald. In einigen Kroeung-Dörfern werden Sie, je nach Jahreszeit, einige recht beeindruckende, auf sehr hohen Stelzen gebaute Junggesellenhäuser entdecken. Sie halten in einem der Dörfer an, um eine Wanderung zu beginnen, die Sie zu Ihrem Rastplatz bringen wird. Sie gehen durch Bambuswald, waten einen kleinen Fluss flussaufwärts und erreichen schliesslich das Dorf Kroeung, wo das Auto auf Sie wartet, um Sie nach Banlung zurückzubringen. Vor dem Ende des Tages setzen Sie die Fahrt zum Yaklaom-See fort, einem wunderschönen und perfekt runden, von Wald umgebenen Gewässer, wo sie vor dem Rücktransport zu Ihrem Hotel noch ein Bad nehmen können.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Picknick-Mittagessen

Tag 9: Okatieng Wanderung
Sie verlassen das Hotel morgens mit dem Auto in Richtung Süden von Banlung. Nach etwa 6 km erreichen Sie den Okatieng-Wasserfall. Sie beginnen die Wanderung auf einem breiten Pfad, durch Cashew- und Kautschukplantagen zum O Sin El-Wasserfall. Dann gehen Sie den steilen Abhang hinunter, der zum Grund des Wasserfalls führt. Sie können sich unter dem kaskadenartigen Wasser erfrischen.
Sie picknicken im Schatten, bevor Sie nach Westen in den dichten Wald gehen. Zuerst überqueren Sie einige Felder, bevor Sie in den lichten Wald und dann wieder in den Bambuswald gelangen. Das Gelände wird hügeliger, je mehr Sie sich dem dichten Wald mit herrlichen Bäumen von 20 bis 30 m Höhe nähern. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie noch die alte vietnamesische Goldmine.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Picknick-Mittagessen

Tag 10: Ratanakiri - Kratie
Am Morgen nach dem Frühstück verlassen Sie Ratanakiri und fahren in die Provinz Kratie. Nach der Ankunft in Kratie am Nachmittag, geniessen Sie Ihr Mittagessen in einem örtlichen Restaurant. Nach dem Mittagessen besuchen Sie Kampi, wo ein für die Mekong-Delfine berühmter Ort liegt. Der Mekong beherbergt eine Reihe von tiefen Becken, in denen Süsswasserdelfine leben. Kampi ist die Heimat der grössten Anzahl von Delfinen, die vom Aussterben bedroht sind. Gehen Sie an Bord eines lokalen Bootes und lassen Sie sich in den Gewässern des Mekong treiben. Sichtungen sind hier praktisch garantiert.
Danach setzen Sie die Reise nach Kratie fort und nehmen die Fähre zur Insel Koh Trong. Sie liegt wunderschön in der Mitte des Mekong. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Mittagessen im örtlichen Restaurant

Tag 11: Radfahren auf Koh Trong - Phnom Penh
Geniessen Sie nach dem Frühstück eine Fahrradtour von etwa 7 km um die Insel Koh Trong herum. Die Insel ist berühmt für ihre frischen Früchte, ihre traditionelle Architektur und ihre schöne Lage. Treffen Sie sich mit den Dorfbewohnern und besuchen Sie sie, um lokale Früchte wie Kokosnuss und Pomelo zu probieren. Besuchen Sie die Khmer-Pagode auf der Nordseite der Insel und die Pagode im vietnamesischen Stil auf der Südseite. Während der Regenzeit, wenn der Wasserstand hoch ist, erscheint auch ein kleines schwimmendes Dorf auf der Südseite. Die Gemeinde betreibt den gesamten Tourismus auf der Insel selbst.
Nach der Radtour haben Sie etwas freie Zeit um sich zu erfrischen und alles zu packen, bevor Sie mit der Fähre zurück zum Festland fahren wo Ihr Fahrer wartet um Sie in die Hauptstadt Kambodschas, Phnom Penh, zu fahren. Machen Sie unterwegs einen Halt und besuchen Sie das Wat Nokor. Dieser angkorianische Tempel stammt aus dem 11. Jahrhundert und hat sich mit einer Pagode im modernen Stil vermischt. Das Wat beherbergt auch eine Reihe von Knochen und Schädeln, die noch immer an die Zeit der Roten Khmer erinnern. Besuchen Sie Phnom Hanchey. Diese historische Stätte liegt am Ufer des Mekong und bietet einen herrlichen Blick auf den Fluss. Auf der Spitze des Hügels verschmelzen neue und alte Pagoden harmonisch miteinander. Fahren Sie danach weiter zum nächsten Stopp in Skuon, das wegen seiner frittierten Taranteln den Spitznamen "Spider Ville" trägt. Wenn Ihr Magen stark genug ist, probieren Sie selbst eine dieser Köstlichkeiten.
Ankunft am späten Nachmittag in Phnom Penh. Die Stadt, die einst als "Perle Asiens" bezeichnet wurde. Heutzutage ist Phnom Penh eine geschäftige Hauptstadt und Heimat von über zwei Millionen Menschen. Die Stadt befindet sich in einem ständigen Wandel, was der Stadt ein immer moderneres Aussehen verleiht.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel

Tag 12: Koh Dach (join-in) - Besuch des Königlichen Palastes
Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung machen Sie sich auf den Weg zum Abfahrtsort der Fähre, um Ihr Fahrradabenteuer (nur mit englischsprachiger Reiseleitung) zu beginnen. Mit der Fähre überqueren Sie den Fluss und machen sich auf den Weg in den Norden von Phnom Penh, zu den Seideninseln. Hier geniessen Sie eine landschaftlich reizvolle und entspannende 20-25 km lange Fahrt durch die muslimischen Gemeinden. Das gemächliche Radfahren wird von einigen zusätzlichen kurzen Fährfahrten unterbrochen, um die Mekonginseln zu erreichen und zwischen ihnen zu navigieren. Auf den Inseln radeln Sie durch Obstgärten und Gärtnereien, geniessen das friedliche Farmland und erfahren etwas über das Leben der Menschen, die die Seideninseln ihr Zuhause nennen.
Ein köstliches lokales Mittagessen mit authentischer regionaler Khmer-Küche ist zusammen mit frischem Obst und Wasser in der Radtour inbegriffen. Nachdem Sie mit der Fähre von den Inseln zurückgekehrt sind, werden Sie gegen 12.30 Uhr nach Phnom Penh zurückkehren.
Am Nachmittag besuchen Sie den Königspalast, der 1866 von den Franzosen an der Stelle der Altstadt erbaut wurde. Das Hauptgebäude auf dem Gelände ist der Thronsaal. Er wurde 1917 im traditionellen Khmer-Stil erbaut und hat ein abgestuftes Dach und einen 59 Meter hohen Turm, der vom Bayon-Tempel von Angkor Thom beeinflusst ist. Auf dem Gelände des Königspalastes sticht die Silberne Pagode ins Auge. Die Stufen der Pagode sind aus italienischem Marmor. Im Inneren besteht der Boden aus mehr als 5000 Silberfliesen, die zusammen fast 6 Tonnen wiegen. Die Pagode beherbergt eine prächtige Smaragd-Buddhastatue aus dem 17. Jahrhundert und einen 90 kg schweren Goldbuddha, der mit 9.584 Diamanten besetzt ist. Transfer zurück zu Ihrem Hotel.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Mittagessen mit lokalen

Tag 13: Transfer in die Kardamomberge (Koh Kong)
Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel nach Trapeang Rung gebracht. Kaffeepause und leichte Mahlzeit unterwegs (auf eigene Rechnung). Erfrischen Sie sich in der Lounge der Lodge in Trapeang Rung, bevor Sie sich auf die einstündige Bootsfahrt über den Preak-Tachan-Fluss zum Cardamom Tented Camp begeben.
Nach der Ankunft checken Sie in Ihr komfortables Safarizelt ein. Heute Nachmittag unternehmen Sie eine Erkundungswanderung durch den Dschungel rund um das Lager. Die Vielfalt der Fauna wird Sie verblüffen! Erfahren Sie auch mehr über die Schutz- und Erhaltungsarbeit der Wildlife Alliance.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Abendessen im Lager

Tag 14: Kardamom-Dschungel-Trekking
Nach dem Frühstück werden Sie die Ranger der Wildlife Alliance treffen. Zusammen mit einem englischsprachigen Führer gehen Sie auf Patrouille durch den dichten Wald. Halten Sie die Augen offen nach Wildtieren. Die halbtägige Wanderung endet an der Rangerstation, wo Sie konfiszierte Schlingen, Fallen und improvisierte Jagdgewehre sehen werden. Benutzen Sie eines der Kajaks oder wandern Sie zurück zum Camp.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel, Picknick-Mittagessen und Abendessen im Lager

Tag 15: Koh Kong - Phnom Penh - Abreise
Wenn Sie Frühaufsteher sind, können Sie auf den Wegen rund um das Lager einen selbstgeführten Spaziergang machen. Gegen 10.00 Uhr kehren Sie mit dem Boot nach Trapeang Rung zurück, wo Ihr Fahrer auf Sie wartet, um Sie direkt zum Flughafen von Phnom Penh zu bringen.
Mahlzeiten: Frühstück im Hotel

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Die Reise ist täglich durchführbar.
Wir organisieren diese Reise individuell und massgeschneidert für Sie.
Teilen Sie uns einfach Ihren gewünschten Reisetermin und die Reisedauer mit.

Preise

1. November 2020 - 31. Dezember 2021
3*-Hotels:Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 3.150,-
4*-Hotels:Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 3.370,-

Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschläge auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:

  • Individualreise ab Siem Reap/bis Phnom Penh
  • Unterkunft im Doppelzimmer mit täglichem Frühstück
  • weitere Mahlzeiten gemäss Programm
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Klimatisiertes Fahrzeug mit Fahrer
  • Andere im Programm erwähnte Fahrzeugoptionen wie Bootsausflüge, Tuk-Tuks, Quads, Fahrräder mit Schutzhelmen, Kajak etc.
  • Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäss Programm
  • Abenteueraktivitäten gemäss Programm
  • 24/7 Hotline während der Reise (Deutschsprachig)
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Langstreckenflüge
  • Visagebühren
  • VIP-Immigration-Service
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Deutschsprachige Reiseleitung (Aufpreis)
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
Gern buchen wir auch die Langstreckenflüge für Sie. Teilen Sie uns dazu bitte die vollständigen Namen aller Reisenden, Ihren gewünschten Abflughafen und den genauen Reisetermin mit.