Goldenes Dreieck & Udaipur

Individuelle Luxusreise, 11 Tage/10 Nächte: Delhi | Agra | Fatepur Sikri | Bharatpur | Jaipur | Udaipur | Mumbai

In den Luxus-Resorts der Oberoi-Gruppe wird Ihr Traum aus Tausendundeiner Nacht wahr! Märchenhafte Paläste, ein Service der Extraklasse und außergewöhnlicher Luxus sind Tradition in dieser Jahrhunderte alten Kultur. Diesem hoheitlichen Erbe folgt auch Oberoi: Feinste Architektur und Accessoires, Gourmet-Restaurants, zauberhafte Pool- und Gartenanlagen, Wellness-Oasen, persönlicher Butler-Service und moderne Technologie machen Ihren Aufenthalt zu einem Fest der Sinne.
Alternativ dazu bieten wir Ihnen diese Reise auch in stilvollen Deluxe Heritage Hotels an.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Delhi
Bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen von Delhi werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter empfangen und zur Übernachtung in Ihr Hotel gebracht. Neu-Delhi ist ein lebender Zeuge vom Glanz der Tage der Mughal-Herrscher. Neu-Delhi liegt ca. 160 km südlich des Himalaya am Westufer des Yamuna-Flusses, einem Zufluß des Ganges. Das Delhi von heute ist weltoffen, modern und lebenslustig. Mit seinen Kunstfestivals und Theaterliebhabern, Konzerten für Musik-interessierte und einer Küche, die das Herz jedes Feinschmeckers erfreut, hat Delhi für jeden etwas zu bieten. Menschen aus allen Landesteilen wohnen in verschiedenen Stadtteilen; die meisten sind jedoch Punjabis.
2. Tag: in Delhi
Heute steht eine ganztägige Führung durch Neu- und Alt-Delhi auf dem Programm. Delhi, die Hauptstadt Indiens, ist eine faszinierende Stadt mit vielen Widersprüchen, eine Stadt von Schönheit und Dynamik, in der die Vergangenheit neben der Gegenwart weiter existiert. Besuchen Sie in Neu-Delhi den Qutab Minar, einen Siegesturm, der im 12. Jahrhundert von Qutbuddin Aibak erbaut wurde. Diese eherne Säule steht inmitten eines großen Hofes, datiert zurück ins 4. Jahrhundert n. Chr. und trägt eine Sanskrit-Inschrift im Gupta-Stil. Humayuns Grabstätte, ein beeindruckendes Bauwerk aus rotem Sandstein und weißem Marmor, ist eines der schönsten Gartengräber und ein Vorläufer des Taj Mahal. Seine wohlbemessenen Proportionen, der doppelte Dom und die ausgeprägte Eleganz sind charakteristisch für die Mughal-Architektur. Besuchen Sie auch das Indian Gate, ein Denkmal des Ersten Weltkriegs, und die Straße, die von hier zum Haus des Präsidenten führt, das Seite an Seite steht mit den Parlamentsgebäuden und dem Regierungssekretariat. Besuchen Sie in Alt-Delhi das historische Rote Fort – Shah Jehans elegante Zitadelle aus rotem Sandstein, ein 900 x 550 Meter großes Achteck, umgeben von einem 9 Meter tiefen Wassergraben, der ursprünglich aus dem Yamuna-Fluß gespeist wurde. Nahe der Festung liegt die Jama Masjid („Freitagsmoschee“), Indiens größte Moschee, ebenfalls von Shah Jehan erbaut. Eine Rickscha-Fahrt durch die berühmten Bazare des Chandni Chowk – gleich neben der Festung und der Moschee - ist ein interessantes Erlebnis. Besuchen Sie auch das Raj Ghat, das Denkmal zu Ehren Mahatma Gandhis.
3. Tag: Nach Agra
Am späten Vormittag Aufbruch ins 204 km entfernte Agra, wo Sie ca. 3,5 Stunden später ankommen – nach einem Zwischenstopp bei Sikandra, Akbars Denkmal am Eingang der Stadt – ein beeindruckendes Gebäude aus rotem Sandstein, 1492 erbaut von Sikander Lodhi, einem Herrscher der letzten Dynastien des Sultanats von Delhi. Akbar hat später den Wiederaufbau von Sikandra angeordnet – diesmal als sein Mausoleum. Er starb jedoch vor seiner Vollendung und sein Sohn Jehangir vollendete den Bau im Jahre 1613. Das Grabmal weist eine Kombination aus muslimischer und hinduistischer Architektur auf und ist vier Stockwerke hoch, ca. 31 Meter. Die ersten drei Stockwerke sind aus rotem Sandstein, während das oberste ganz aus Marmor ist. Danach geht es 8 km weiter zu Ihrem Hotel Amarvilas, mit dem spektakulären Ausblick auf das Taj Mahal.
4. Tag: In Agra
Heute steht ein Besuch des Taj Mahal auf dem Programm – ein Gedicht aus weißem Marmor. Der Herrscher Shah Jahan ließ es 1630 für seine Königin Mumtaz Mahal erbauen, um dort ihre sterblichen Überreste zu bestatten. Sein Bau dauerte 22 Jahre. Der Taj Mahal wird auch gern als eines der sieben Weltwunder bezeichnet.
Besuchen Sie auch das Agra Fort, von drei aufeinanderfolgenden Mughal-Herrschern ab 1565 erbaut – ein Meisterstück in Design und Konstruktion. Innerhalb der Festung befinden sich eine Anzahl exquisiter Gebäude, z.B. die Moti Masjid, Jahangir’s Palast, Khaas Mahal und der Sheesh Mahal, Diwane-i-Am, Diwane-i-Khas und Musamman Burj, wo der fünfte Mughal-Herrscher, Shah Jahan, als Gefangener starb.
5. Tag: Nach Jaipur
Nach dem Frühstück geht es 38 km weit zur verlassenen Stadt Fatehpur Sikri. Diese außergewöhnliche Stadt wurde 1569 von Akbar dem Großen aus rotem Sandstein erbaut. Die Stadt mit ihren Festungen, Palästen und Moscheen wurde jedoch bereits 14 Jahre später aus politischen Gründen aufgegeben. Der Diwane-i-Am ist ein riesiger Hof, in dem der Herrscher täglich eine öffentliche Audienz gab. Im Diwan-i-Khas befanden sich alle wichtigen Funktionen des Palastes, sowie das Gericht und die Wohnräume des Herrschers. Andere wichtige Gebäude dieses Komplexes sind Jodha Bhai’s Palast, Mariam’s Palast, Birbal’s Palast, Hawa Mahal und Panch Mahal. Die Freitagsmoschee und das außergewöhnliche Grabmal von Sheik Salim Chisti befinden sich auf dem separat abgegrenzten religiösen Gelände neben den säkularen Gebäuden.
18 km bzw. nur 15 Minuten entfernt befindet sich Bharatpur, einer von Asiens schönsten Vogelparks. Ursprünglich hatte der Maharaja dieses Gebiet überfluten lassen, um bessere Chancen be der Jagd zu haben. Heute jedoch ist das Reservat ein Zufluchtsort für über 400 Vogelarten. Auch die Art und Weise der Naturbeobachtung hier ist ein Erlebnis: sie fahren auf dem Fahrrad bzw. auf einer Fahrradricksha, mit einem einheimischen Führer, der sich bestens in der Flora und Fauna des Parks auskennt .
Weiter geht es nach Jaipur, der Hauptstadt von Rajasthan, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. Die Stadt ist rosa angestrichen – der Farbe der Gastfreundschaft in der Rajput-Kultur. Die Pink City ist eine malerische Stadt aus Märchenpalästen, rauhen Festungen an kahlen Hügeln und mit breiten Straßen. Nachdem Sie im Hotel eingecheckt haben, ist der Rest des Tages frei, um im Hotel auszuspannen, sei es am Pool oder im Zimmer. Übernachtung im Rajvilas. In dieser eleganten Oase lebt der opulente Lebensstil des legendären Prinzen Rajput weiter.
6. Tag: In Jaipur
Heute Vormittag geht es 11 km hinaus vor die Stadt zum Amber Fort, der alten Hauptstadt des Staates bis 1728. Besuchen Sie den Tempel von Kali, die Siegeshalle oder Jai Mahal, und Jagmandir. Wenn Sie möchten, können Sie sich auf Elefantenrücken zum Gipfel des Hügels tragen lassen, auf dem die Festung eingebettet liegt, und wieder herunter. Hier gibt es Hallen für öffentliche und private Audienzen, eine Sheesh Mahal (Spiegelhalle), mehrere Marmorpaläste – hervorragende Beispiele der alten Rajput-Architektur. Der Tempel von Amba, der Muttergottheit, der Schutzgöttin der Königsfamilie, befindet sich am Eingang des Palasts. Bei Ihrer Tour durch die Pink City können Sie auch den Stadtpalast besuchen – die frühere königliche Residenz, erbaut in einer Mischung aus Rajasthani und Mughal Stilen. Im Palast befindet sich ein Museum mit einer überragenden Kollektion von Rajasthani Kostümen und Waffen der Mughals und Rajputs, einschließlich verschieden geformter und verschieden großer Schwerter. In der Kunstgalerie, die sich ebenfalls im Palast befindet, gibt es eine ausgezeichnete Kollektion von Miniaturgemälden, Teppichen, königlichen Besitztümern und seltenen astronomischen Werken in Arabisch, Persisch, Latein und Sanskrit. Besuchen Sie auch Jantar Mantar, ein astrologisches und astronomisches Observatorium, erbaut im 18. Jahrhundert vom Maharaja Jai Singh. Dieses Observatorium ist bis heute von bemerkenswerter Genauigkeit. Machen Sie schließlich auch Halt im Palast der Winde, und genießen Sie die belebten Straßen und Gässchen der Pink City, in denen Sie auch handeln und Souvenirs kaufen können. Rückkehr zur Übernachtung ins Hotel.
7. Tag: Nach Udaipur
Heute Vormittag fliegen Sie in eine weitere schöne Stadt Rajasthans – nach Udaipur. Sie ist die Stadt der Seen, auch bekannt als das „Venedig des Ostens“, und nach Jaipur die am zweit häufigsten besuchte Stadt in Rajasthan. Die königliche Vergangenheit kann nicht verborgen bleiben: seien es die mit Ornamenten verzierten Haustüren, die Gärten oder Monumente – Udaipur läßt uns ahnen, wie es hier in besseren Zeiten ausgesehen haben mag. Die Stadt wurde 1568 vom Maharana Udai Singh gegründet und gilt als das Juwel von Mewar. Die Stadt vermittelt ein Gefühl von Romantik, Abenteuer und dem Besten, was die Rajputana Kultur zu bieten hat. Bei Ihrer Ankunft werden Sie zum Devigarh-Palast gebracht, wo Sie für die nächsten zwei Nächte untergebracht sind. Am Abend geht es zu einer gemütlichen Bootsfahrt auf dem Pichola-See. Die Hauptattraktionen sind die beiden Paläste auf der Insel des Sees, Jagniwas und Jagmandir. Der Pichola-See ist ca. 4 km lang und 3 km breit. Jagniwas war früher die Sommerresidenz des Prinzen von Mewar, und ist jetzt ein Fünf-Sterne-Hotel. Der Stadtpalast erstreckt sich am Ostufer des Sees.
8. Tag: In Udaipur
Udaipur ist das Zentrum der historischen Künste von Mewar. Hier befindet sich zum Beispiel die Mewar School of Miniature Painting. Bei einer Stadtführung werden Sie den 1725 erbauten Stadtpalast besuchen – eigentlich ein Konglomerat aus 11 Palästen, die sich am Pichola-See erheben. Er ist einer der größten und schönsten Paläste im Staate Rajasthan und ist jetzt Museum, königliche Residenz und Luxushotel in einem. Dieses augeklügelte Bauwerk ist ein architektonisches Wunder aus Granit und Marmor. Der Jagdish-Tempel wurde 1651 vom Maharaja Jagat Singh erbaut und ist Vishnu geweiht. Er liegt im Zentrum der Altstadt und trägt ein Bildnis von Vishnu aus schwarzem Marmor. Fateh Sagar war ursprünglich 1678 vom Maharana Jai Singh erbaut worden, wurde jedoch von Maharana Fateh Singh wieder aufgebaut, nachdem der Regen den Damm zerstört hatte. Die Garteninsel inmitten des Sees ist der Nehru Park; dort befindet sich auch ein Café.
9. Tag: Nach Mumbai
Heute fliegen Sie nach Mumbai. In dieser Metropole sind Sie im Taj Mahal Hotel untergebracht. Mumbai ist die schnelllebige, kommerzielle, finanzielle und industrielle Hauptstadt Indiens. Angelockt von ihrem Glanz und der Aussicht auf „Straßen aus Gold“ kommt jedes Jahr eine große Menschenmenge aus verschiedenen Landesteilen in diese Stadt. Und Mumbai wächst nach wie vor – die Stadt blüht. Wenn Sie bei Nacht ankommen, sehen Sie die Lichter der Hochhäuser, die aus Mumbais Skyline nicht mehr wegzudenken sind. Die Chowpatty Beach bietet eine wechselnde Szenerie – hell erleuchtet von den Ständen, die der Menschenmenge am Strand Fruchtsaft, Eis und Snacks verkaufen. Wenn Sie schließlich den Marine Drive erreichen, wird der rege Verkehr Sie nicht mehr so überwältigen.
10. Tag: In Mumbai
Heute Vormittag steht eine Stadtführung auf dem Programm. Der Gateway of India ist die Hauptattraktion von Mumbai. Erbaut im Gedenken an den Besuch des Königs George V und Queen Mary im Jahr 1911, ist dieses Monument ein Muß bei der Stadtbesichtigung. Darüber hinaus gibt es Stellen wie den Mani Bhawan oder das Gandhi Memorial, das Prince of Wales Museum, den Marine Drive und Juhu Beach. All dies vermittelt Ihnen das Gefühl, in der kommerziellen Hauptstadt Indiens zu sein. Der Hängende Garten und der Kamla Nehru Garten bieten Ihnen die nötige Ruhe, die Sie zwischen Ihren Ausflügen in der Stadt brauchen. Mit Chowpatty sehen Sie einen der belebtesten Strände in Mumbai.
11. Tag: Abreise
Heute werden Sie für Ihren Weiterflug zum Internationalen Flughafen gebracht. Hier endet unser Service.

Hotels

Stadt Nächte Deluxe Heritage Hotels Luxury Hotels
Delhi 2 The Claridges
(Deluxe Room)
The Imperial
(Imperial Room)
Agra 2 Jaypee Palace
(Standard Room)
Amar Vilas
(Premier Room)
Jaipur 2 Taj Jai Mahal Palace
(Luxury Room)
Raj Vilas
(Premier Room)
Udaipur 2 Fateh Garh
(Renaissance Room)
Udai Vilas
(Premier Room)
Mumbai 2 Taj Mahal Palace & Towers
(Superior Cityview)
Taj Mahal Palace & Towers
(Superior Cityview)

(Änderungen vorbehalten)

Reisepreis

Deluxe Heritage (entspricht 4-5 Sterne Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 2.980,-
Luxury (5-6 Sterne Hotels)Preis pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 5.590,-

Der o.g. Preis ist gültig bis 30. September 2020 Preise für Einzelreisende, Gruppen sowie Einzelzimmer- und Hochsaisonzuschlag auf Anfrage.
Diese Preise dienen lediglich der Orientierung. Auf Grund individueller Gestaltung (Ablauf, Hotels, etc.) und Wechselkursschwankungen wird jede Reise nach Anfrage tagesaktuell kalkuliert

Im Reisepreis enthalten:

  • Individualreise ab Delhi, bis Mumbai
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Unterbringung in der gebuchten Kategorie, inkl. Frühstück
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Alle Transfers in privatem, klimatisiertem Fahrzeug
  • Inlandsflüge in Economy Class: Jaipur-Udaipur-Mumbai
  • Elefantenritt bzw. Jeepfahrt zum Amber Fort
  • Alle Eintrittsgelder gemäß Programm

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Visagebühren
  • Flughafensteuern
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke
  • Ausgaben persönlicher Natur

Gern buchen wir auch Ihre Langstreckenflüge ab/bis Deutschland für Sie. Nennen Sie uns einfach Ihren Abflughafen und den gewünschten Termin.