Myanmar

Kurze Einführung

Das ehemalige Burma ist vor einigen Jahren aus der völligen Isolation erwacht und seit 1995 für ausländische Besucher geöffnet. Es unterscheidet sich sehr gegenüber den meisten anderen Ländern und gilt (noch) als das ursprünglichste Reiseland Südostasiens.

Myanmar ist Asien von seiner besten Seite. Mehr als jedes andere Land Asiens konnte Myanmar, auch bekannt als Burma oder Birma, seine Kulturen und Traditionen bewahren. Es ist ein tief gläubiges, buddhistisches Land und berühmt wegen seiner Fülle an Sehenswürdigkeiten, interessanter Kulturen, den vielfältigen Naturschönheiten und vor allem wegen der einzigartigen Gastfreundschaft seiner Bewohner. Die Vielfalt an geheimnisvollen Monumente, Mythen und Magien, hinterlässt bei jeder Reise durch das "Goldene Land" eine Fülle spannender, exotischer Erlebnisse, Eindrücke und Erkenntnisse. Ein Zauber umhüllt das Land mit seinen tropischen Ebenen, den Ausläufern des Himalaya, dem dichten, Teakreichen Dschungel und dem Ayeyarwady Fluss.

Eine individuelle Reise durch Myanmar, weit ab von modernen Grossstädten, westlicher Alltagshektik und noch weit entfernt vom Massentourismus, ist auch eine Reise in die Vergangenheit der indo-chinesischen Zivilisation.

Ein offenes Wort

Eine Reise nach Myanmar ist etwas Besonderes und erfordert von den Besuchern eine gewisse Anpassungsfähigkeit. Seit dem Beginn des politischen Reformprozesses wurden in vielen Bereichen beachtenswerte Fortschritte erzielt.
Dennoch verfügt Myanmar weiterhin über teilweise unzuverlässig funktionierende Infrastrukturen mit wiederkehrenden Unterbrechungen des Stromnetzes.
Nach den politischen und wirtschaftlichen Veränderungen macht sich jetzt eine überall spürbare Aufbruchsstimmung breit, eifrig werden Projekte vorangetrieben und Verbesserungen realisiert.

Mit dem neuen Zukunftsoptimismus steigt auch die Nachfrage nach Reisen in das einstmals wenig besuchte Land bis an die Kapazitätsgrenzen. Wir empfehlen deshalb unbedingt, Ihre Myanmar Reise sehr frühzeitig zu buchen.

Myanmar durchlebt seit einiger Zeit eine aussergewöhnliche Entwicklung, für deren Begleiterscheinungen (wie z.B. Flugplanänderungen oder Verspätungen, etc.) von den Reisenden Verständnis vorausgesetzt wird. Entschädigt werden Sie dafür mit der einmaligen Erfahrung, dieses aussergewöhnliche Land in einer sehr spannenden, ereignisreichen und zukunftsweisenden Phase seiner Geschichte erleben zu dürfen. Ausführliche Informationen über die politische Situation in Myanmar finden Sie auf den Seiten des Auswärtigen Amts.

Die Anzahl lokaler Deutsch sprechender Reiseleiter ist sehr begrenzt. Zudem variieren deren Sprachkenntnisse stark. Wir empfehlen daher nach Möglichkeit Englisch sprechende Reiseleitung zu buchen und so auch gleich die eigenen Englischkenntnisse zu vertiefen. Rundreisen mit Englisch sprechender Reiseleitung sind zudem günstiger, da es sich hierbei um örtliche Reiseleiter handelt (an jedem Ort ein anderer Guide), während die Deutsch sprechenden Reiseleiter aus Yangon mit Ihnen mitreisen.